Global Wind Day

Der Global Wind Day ist eine weltweite Veranstaltung, die jährlich am 15. Juni stattfindet. Es ist ein Tag, an dem die Windenergie, ihre Kraft und die Möglichkeiten entdeckt werden, unsere Energiesysteme umzugestalten, unsere Volkswirtschaften zu dekarbonisieren und Arbeitsplätze und Wachstum zu fördern.  

Von |2020-03-06T08:46:03+01:0015 06 2020|Kategorien: |Tags: , , , , , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Global Wind Day

Webkonferenz: Erneuerbare Energien ohne EEG-Vergütung

Ab 2021 werden die ersten Stromerzeugungsanlagen keine EEG-Vergütung mehr erhalten. In den Folgejahren erhöht sich die Anzahl sukzessiv. Für viele Betreiberinnen und Betreiber stellt sich deshalb die Frage wie sie ihre Anlagen auch in Zukunft wirtschaftlich betreiben können. Eine Möglichkeit besteht für viele Anlagen darin den Eigen-verbrauch zu steigern. Durch das Wegfallen einiger Abgabe-lasten stellt

Nahezu Stillstand beim Ausbau Erneuerbarer Energien

„Von unserem Energiebedarf für Wärme, Mobilität und Strom in Mecklenburg-Vorpommern erzeugen wir immer noch weniger als die Hälfte aus Erneuerbaren Energien. Jedoch sind halbe Sachen nicht ausreichend, wenn wir den Klimawandel begrenzen wollen, der jetzt im April schon wieder unser Land ausgedörrt hat“, so Johann-Georg Jaeger, Vorsitzender des LEE MV. In MV sind neue Eignungsgebiete

BEE e. V. Positionspapier zur EEG-Novelle

Der Bundesverband Erneuerbare Energien e. V. (BEE e. V.) hat anlässlich der anstehenden EEG-Novelle ein Positionspapier zur "Verantwortungsvollen Ausrichtung des Ausbaus von Erneuerbaren Energien" verfasst. In diesem beschreiben sie zum einen die Verantwortung der Politik und zum anderen die Pflichtaufgaben bei der kommenden EEG-Novelle. Zudem spricht sich der BEE e. V. dafür aus, dass

Klimakonferenz in Madrid motiviert auch MV

Projekt „Klimaschutz durch Wärmewende und Sektorenkopplung“ arbeitet mit Hochdruck Während in Madrid noch bis Ende nächster Woche über internationale Ziele und nationale Handlungsstrategien verhandelt wird, arbeiten in der Landeshauptstadt Schwerin die Mitarbeiterinnen des Landesverbands Erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LEE MV) an lokalen Lösungen für einen wirksamen Klimaschutz. Das im Frühjahr dieses Jahres gestartete

Land vernachlässigt Ausbau der Windenergie

LEE MV fordert mehr Windeignungsgebiete Schwerin. Der Landesverband Erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LEE MV) kritisiert das deutlich nachlassende Engagement des Landes beim Ausbau der Windenergie. „Das Land hinkt immer weiter hinter seinen gesteckten Zielen hinterher. Die neu installierte Leistung ist in den vergangenen drei Jahren stetig gesunken und hat 2018 mit 127 Megawatt (MW)

Von |2020-01-22T13:51:42+01:0013 03 2019|Kategorien: News|Tags: , , , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Land vernachlässigt Ausbau der Windenergie

Scheitert die Energiewende in MV?

LEE MV fordert 1,2 Prozent der Landesfläche als Windeignungsgebiete bis 2025 Der Landesverband Erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LEE MV) warnt davor, dass die energiepolitischen Ziele auch in MV verfehlt werden. Der LEE MV hat daher ein Positionspapier erarbeitet, das die Situation, Perspektiven und notwendigen Maßnahmen darstellt, um die beschlossenen energiepolitischen Ziele im Bereich

Von |2020-04-23T11:01:25+02:0018 07 2018|Kategorien: News|Tags: , , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Scheitert die Energiewende in MV?

Flaute für Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern

Status des Windenergieausbaus an Land zum 31.12.2017© windguard.de Schwerin. Zum Jahresende 2017 produzierten in Mecklenburg-Vorpommern 1.889 Windenergieanlagen saubere Energie. 58 Anlagen wurden im Jahr 2017 neu in Betrieb genommen. Da gleichzeitig Anlagen zurückgebaut wurden, stieg die Zahl der Windenergieanlagen nur geringfügig von 1.844 in 2016 auf 1.889 in 2017. Während die in 2017

Von |2020-01-22T13:36:47+01:0002 05 2018|Kategorien: News|Tags: , , , , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Flaute für Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern

Erste Fachtagung des LEE MV war ein Riesenerfolg

Energiewende Mecklenburg-Vorpommern - Quo vadis? „39 Mrd. Kilowattstunden (kWh) verbraucht Mecklenburg-Vorpommern pro Jahr an Energie“, sagt Karsten Joost vom Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern (LIV MV). Wie Energie in Zukunft eingespart und somit die Umwelt geschont werden kann, das war nur ein Thema der Fachtagung „Energiewende Mecklenburg-Vorpommern – Quo Vadis“ des Landesverbands Erneuerbare