Wasserstoff: Zukunft oder Sackgasse?

Wasserstoff ist aktuell eines der zentralen Energiethemen und mit vielen Hoffnungen hinsichtlich der Energiewende und einem großen wirtschaftlichen Potenzial verbunden. Er ist jedoch nicht automatisch klimafreundlich und wird bislang überwiegend mit konventionellen Energien erzeugt. Welche Voraussetzungen sind zu schaffen, damit sich grüner Wasserstoff durchsetzt? Wo ist Wasserstoff heute schon wirtschaftlich einsetzbar oder hat gute Chancen,

Livestream zur Fachtagung „Wasserstoff“

Am 19. November 2020 fand unsere Online-Fachtagung Wasserstoff: Zukunft oder Sackgasse? - Strategien für einen klimafreundlichen und wirtschaftlichen Wasserstoff statt. Sie haben die Veranstaltung verpasst oder wollen sich die Vorträge erneut ansehen? Dann schauen Sie sich hier den gespeicherten Livestream an: Fachtagung Wasserstoff. Auf dieser Seite finden Sie zudem die Programmübersicht und später auch die

Fachtagung: Systemdienliche Wärmewende

Einladung zur Fachtagung Systemdienliche Wärmewende Die Energiewende geht in die zweite Runde! Der Strom aus Erneuerbaren Energien kann mit einer systemdienlichen Wärmewende effizient und kostengünstig im Wärmesektor genutzt werden. Wie das umgesetzt werden kann, darüber möchten wir gerne mit Ihnen und verschiedenen Experten diskutieren. Die Fachtagung findet im Rahmen der E-Fachschulung für Gebäudetechnik am Mittwoch,

Fachtagung: Klimawandel und Energiepolitik

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Eines der wichtigsten Instrumente, um die Herausforderungen zu bewältigen ist eine zukunftsgerichtete Energiepolitik. So ist nur mit einem schnellen Ausbau der erneuerbaren Energien ein erfolgreicher Klimaschutz umzusetzen. Elektromobilität, Wärmepumpen und Power-to-X werden in den nächsten Jahren eine zunehmende Rolle spielen, was auch bei allen erforderlichen Effizienzmaßahmen

Fachtagung: Wärmewende und Sektorenkopplung

Mehr als die Hälfte des Endenergieverbrauchs in Deutschland entfällt auf Wärmeanwendungen. Damit ist der Wärmesektor nach wie vor für einen erheblichen Anteil der gesamten deutschen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Ein Gelingen der Energiewende hängt von der Umsetzung der Wärmewende ab. Die Sektorenkopplung muss hierbei zentraler Ansatzpunkt sein. Die nachhaltige Reduzierung des Energieverbrauchs und die Förderung des Ausbaus

Von |2020-04-23T10:25:43+02:0023 01 2019|Kategorien: |Tags: , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Fachtagung: Wärmewende und Sektorenkopplung

Fachtagung: Energiewende vor oder zurück

Der Klimaschutz und die Energiewende sind gerade in Mecklenburg-Vorpommern wichtige Zukunftsthemen, die deutlich bessere bundespolitische Rahmenbedingungen benötigen. Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD sieht dazu einige konkrete Ziele und Weichenstellungen vor – allem voran bis 2020 den Anteil erneuerbarer Energien im Stromsektor auf 65 Prozent auszubauen und den Treibhausgasausstoß bis 2030 um 55 Prozent zu

Von |2020-04-23T10:51:10+02:0001 11 2018|Kategorien: |Tags: , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Fachtagung: Energiewende vor oder zurück

Fachtagung: Wärmewende

Mehr als die Hälfte des Endenergieverbrauchs in Deutschland entfällt auf Wärmeanwendungen. Damit ist der Wärmesektor für einen erheblichen Anteil der gesamten deutschen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Vor diesem Hintergrund kann eine Energiewende ohne eine Wärmewende nicht gelingen. Zentrale Ansatzpunkte zur Reduzierung des Energieverbrauchs sowie zur Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien im Wärmesektor, insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern, möchten

Von |2020-04-23T10:34:31+02:0024 01 2018|Kategorien: |Tags: , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Fachtagung: Wärmewende

Erste Fachtagung des LEE MV war ein Riesenerfolg

Energiewende Mecklenburg-Vorpommern - Quo vadis? „39 Mrd. Kilowattstunden (kWh) verbraucht Mecklenburg-Vorpommern pro Jahr an Energie“, sagt Karsten Joost vom Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern (LIV MV). Wie Energie in Zukunft eingespart und somit die Umwelt geschont werden kann, das war nur ein Thema der Fachtagung „Energiewende Mecklenburg-Vorpommern – Quo Vadis“ des Landesverbands Erneuerbare

Fachtagung: Energiewende

Der Weg hin zu einer deutlichen Reduzierung der Treibhausgasemissionen gegenüber dem Basisjahr 1990 um 80 bis 95 Prozent ist noch lang und birgt darüber hinaus die Gefahr, die kurz- und mittelfristigen Maßnahmen zur Dekarbonisierung unserer Energielandschaft aus den Augen zu verlieren. Der Anteil der erneuerbaren Energien im Wärmesektor auf Bundesebene im letzten Jahr stagniert nicht

Von |2020-02-20T14:11:29+01:0024 05 2017|Kategorien: |Tags: , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Fachtagung: Energiewende
Nach oben